Hauptversammlung 2018

09.03.2018, 20:00 Uhr

Die  jährliche Hauptversammlung der Gemeindefeuerwehr von Kressbronn hat am Freitag den 09. März 2018 stattgefunden. Anwesend waren neben den zahlreichen Feuerwehrkameraden  Bürgermeister Daniel Enzensperger, Kämmerer Matthias Käppeler sowie die Gemeinderäte Wolfgang Binzler, Martin Kolb, Dieter Mainberger und Dieter Senger Frey.

Kommandant Peter Schlegel hat am Freitag von einem neuen Höchststand mit 126 Einsätzen berichtet. In den letzten Jahren ist eine kontinuierliche Zunahme der Einsätze zu beobachten, so dass man statistisch pro Woche inzwischen auf 2,5 Einsätze komme. Das bedeute großes Engagement für die 73 Feuerwehrkameraden im aktiven Dienst.

Er hob die Bedeutung der zahlreichen Sonderlehrgänge und Weiterbildungen hervor. Kritisch betrachtete er wachsenden Bürokratismus, was ebenso zur Belastung der Freiwilligen beitrage, wie die Verlagerung von Aufgaben vom Hauptamt aufs Ehrenamt

Schriftführer Sebastian Martin gab einen Rückblick auf die insgesamt 126 abgearbeiteten Einsätze des vergangenen Berichtsjahres. Hierbei stellte sich heraus, dass 27 Alarmierungen durch die Überlandhilfe, 47 durch Brandmeldeanlagen, 8 aufgrund von Bränden, 59 auf Technische Hilfeleistungen und 11 sonstige Einsätze wie z.B. eine Lageerkungung  ausgelöst wurden. Neben den zahlreichen Einsätzen fanden am 21.07.-23.07. die Feierlichkeiten zum 125 jährigen Jubiläum der Feuerwehr statt. Diese wurden am Freitag den 21.07.2017 mit einem Festakt in der wieder aufgebauten Fahrzeughalle mit zahlreichen Gästen eingeleitet. Am Sonntag den 23.07. erfolgte das große Jubiläumsfest das bestens von den zahlreichen Besuchern angenommen wurde.  

Der stellvertretende Kommandant Daniel Strohmaier stellte einen detaillierten Kassenbericht vor. Einnahmen wurden z.B. durch die jährliche Altmetallsammlung, die Blaulichtparty und den Getränkeverkauf am Straßenfest erzielt. Auf der Ausgabenseite stehen z.B. die Kosten für eine Hüttenaufenthalt oder den jährlichen Ausflug. Eine vorbildliche Kassenführung mit positiver Bilanz wurde von Gemeindekämmerer Matthias Käppeler geprüft und bestätigt.

Markus Baum gab einen humorigen Rückblick über die kameradschaftlichen Aktivitäten des vergangen Jahres. Neben den zahlreichen Festen und Feierlichkeiten war ein Höhepunkt  der dreitägige Ausflug nach Willingen.  Weitere Aktivitäten waren z.B. das Straßenfest, je ein sehr unterhaltsamer Kameradschaftsabend im Sommer und Winter.

Auch Jugendwart Christian Schörkhuber wusste Gutes über seine 19 begeisterten Mitglieder der Jugendfeuerwehr zu berichten. Im vergangen Jahr  sind 3 Mitglieder der Jugendfeuerwehr in die aktive Einsatzabteilung übergetreten. Neben dem wöchentlichen Übungsbetrieb mit dem eigens hierfür angeschafften Anhänger ausgerüstet mit Pumpe, Saugschläuchen und weiterem Zubehör, wurde auch eine24 h Übung absolviert. Ein Höhepunkt für die Nachwuchsfeuerwehrler war die gemeinsam mit den Jugendfeuerwehren aus Langenargen und Eriskirch veranstaltete Hauptübung.

Der Leiter der Altersabteilung Richard Wengle mit einer stolzen Anzahl von 50 Mitgliedern, hielt ebenfalls einen Rückblick auf das vergangene Jahr. Auch hier wurde neben der Teilnahme an den kameradschaftlichen Ereignissen der aktiven Einsatzabteilung ein Ausflug nach Schrobenhausen und ein Funkenringwürfeln organisiert. Außerdem gewährte er einen kurzen Einblick in das Feuerwehrwesen von 1888.

Bürgermeister Daniel Enzensperger bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und die dadurch rasche Wiederbeschaffung der Fahrzeuge. Der Fuhrpark wird in den folgenden Monaten durch einen ELW und einige Zeit später durch ein TLF komplettiert. Als weiteres positives Signal für die Sicherheit der Kressbronner Bürger und die der Feuerwehrkameraden ist die Stationierung eines RTW in Kressbronn zu bewerten. Bei einem Blick in die weitere Zukunft und auf die Entwicklung der Gemeinde und den damit steigenden Anforderungen an die Feuerwehr wurde auch ein neuer Standort für das Feuerwehrgerätehaus angesprochen. Doch hier sind die Überlegungen noch am Anfang. In welchem Zeitrahmen die Umsetzung stattfindet ist noch offen.  Daniel Enzensperger bedankte sich bei allen Ehrenamtlichen und fand besonders lobende Worte für die hervorragende Jugendarbeit.

 

Der stlv. Kreisbrandmeister Peter Schörkhuber stellte feste das es sich in Kressbronn um eine intakte Feuerwehr handelt. Mit den Ereignissen der vergangenen Jahre: 2016 Brand der Fahrzeughalle, 2017 Jubiläumsfeierlichkeiten und eine Rekordanzahl von 126 Einsätzen wurde beachtliches im Ehrenamt geleistet. Er bedankte sich bei der Gemeindeverwaltung für die gute Zusammenarbeit und die vorausschauende Planung.

Aus dem aktiven Feuerwehrdienst wurde Peter Stoppel nach 36 Jahren aktiver Dienstzeit verabschiedet.  Außerdem ist nach 35 Jahren aktiver Dienstzeit Joachim Straub aus dem aktiven Dienst  ausgeschieden.

Neu in den Feuerwehrdienst aufgenommen wurden:

Alexander Fiegle, Niklas Klosek, Fabian Kibele und Jakob Klug.           

 

Weitere Beförderungen waren:

Feuerwehrmann:                           Tim Eppler, Kevin Lück, Daniel Macht, Patrick Röhm

 

Oberfeuerwehrmann:  Kevin Auer, Felix Binzler, Selim Uzundal, Nico Witzigmann

 

Hauptfeuerwehrmann:               Sebastian Martin

 

                                                                                                                                 

 

Dienstjubiläum:                              Joachim Gebhard,          25 Jahre aktive Dienstzeit

                                                        Andreas Prophet,          25 Jahre aktive Dienstzeit

                                                        Arthur Späth,                25 Jahre aktive Dienstzeit

                                                        Daniel Strohmaier,         25 Jahre aktive Dienstzeit

 

                                                        Dierk Gleichmann,          30 Jahre aktive Dienstzeit

   

< zurück