Rückblick 2019

24.12.2019, 20:00 Uhr

Die Freiwillige Feuerwehr aus Kressbronn kann mit ihren zahlreichen Mitgliedern auf  ein Ereignisreiches Jahr 2019 zurückblicken. Noch im Jahr 2009 lag das Einsatzaufkommen bei 97 Einsätzen. Eine kontinuierliche Steigerung in den darauffolgenden Jahren hat 2019 zum höchsten Einsatzaufkommen in der Geschichte der Kressbronner Feuerwehr geführt.  Die Kernaufgabe der Feuerwehr kurz zusammengefasst: die Gefahrenabwehr von Mensch, Tier und Umwelt, hat dazu geführt das die Hilfe der Kressbronner Feuerwehrkameraden 164 mal im Jahr 2019 angefordert wurde.  Zu dieser hohen Anzahl  hat auch ein sehr vielseitiges Einsatzspektrum geführt. Von der Menschenrettung bei Bränden oder Unfällen zu Land und zu Wasser, über die Tierrettung z.B. einer Ringelnatter bis zum reinigen von verschmutzten Fahrbahnen aufgrund einer Ölspur sind nur einige Beispiele.

Hinzukommt, dass die umliegenden Nachbargemeinden wie z.B. Langenargen oder Eriskirch  aufgrund bestimmter Schadenslagen 33 mal Verstärkung durch die Feuerwehr aus Kressbronn angefordert haben.

Aber auch die Feuerwehr Kressbronn war z.B. am 19.08.2019 auf Hilfe aus der Nachbargemeinde Langenargen angewiesen.  Durch ein Unwetter mit Starkregen und Sturm wurde an diesem Tag zwischen 19.30 Uhr und 23.00 Uhr 25 Alarmierungen im Ortsgebiet verzeichnet.  Um die zahlreichen umgestürzten Bäume rasch zu beseitigen und das Wasser aus sämtlichen Kellern zu pumpen, musste die Hilfe der Nachbargemeinde angefordert werden.

Wenn Sie bei der Feuerwehr in Kressbronn mitmachen möchten dann können Sie sich unter www.Feuerwehr-Kressbronn.de informieren oder bei einem Übungsabend vorbeikommen.

Der neue Dienstplan wird in kürze auf der Homepage veröffentlicht.

Wir  wünschen Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit  und einen guten Rutsch ins Jahr 2020.


< zurück