Brand in der Fahrzeughalle der Feuerwehr Kressbronn

24.07.2016, 16:57 Uhr

Am Sonntag, den 24.07.2016 wurden die Kressbronner Einsatzkräfte zum Brand ihrer eigenen Feuerwache gerufen. Als die ersten Kameraden eintrafen war die Fahrzeughalle und der Umkleideraum bereits so stark verraucht, dass ein Eingreifen ohne Schutzausrüstung nicht mehr möglich war. Der Brand breitete sich in der Fahrzeughalle aus, das Verwaltungsgebäude blieb weitgehend verschont. Großer Dank gilt an dieser Stelle den Kameraden unserer Nachbarwehren aus Langenargen, Oberdorf, Eriskirch, Nonnenhorn, Tettnang, Wasserburg, Lindau, Markdorf und Ravensburg für deren engagiertes Eingreifen. Insgesamt waren 160 Feuerwehrangehörige, 30 Personen vom SEG Tettnang und SEG Kressbronn vor Ort. Außerdem die Landespolizei mit ca. 10 Einsatzkräften, sowie Bürgermeister Daniel Enzensperger mit seinen Amtsleitern. Selbstverständlich waren Kreisbrandmeister Henning Nöhund sein Stellvertreter Peter Schörkhuber am Einsatzgeschehen erheblich beteiligt.

Bereits am folgenden Montag, den 25.07.2016 konnten abends erste konkrete Maßnahmen, die in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde erarbeitet wurden, im Sitzungssaal des Rathauses vorgestellt werden. Hierzu gehört, dass drei Ersatzfahrzeuge organisiert werden konnten, die bis zum 27.07.2016 in Kressbronn eintreffen werden.

 

      

< zurück