Rettung einer verunfallten Person im Kletterpark

29.07.2016, 17:53 Uhr

Zur Rettung einer schwer verletzten Person im Kletterpark Kressbronn wurde die Führung der Feuerwehr Kressbronn sowie die gemeinsame Absturzsicherungsgruppe aus Tettnang, Eriskirch und Kressbronn gemeinsam mit einem Löschgruppenfahrzeug aus Langenargen alarmiert.

Auch die Kresbronner Absturzsicherer machten sich auf den Weg zum Kletterpark um die Kameraden zu unterstützen. 

Aufgrund der örtlichen Begebenheiten wurde der Bereich um die betroffene Plattform mit der Verletzten Person freigesägt und anschließend eine Rettung über die Drehleiter aus Tettnang durchgeführt. Zur Betreuung der Patientin befanden sich Absturzsicherer gemeinsam mit dem Rettungsdienst auf der Plattform.

Die Verletzte Person wurde mit dem Rettungshubschrauber aus Kempten in ein nahegelegenes Krankenhaus geflogen.

Neben den Feuerwehren waren Im Einsatz: 

- Regelrettungsdienst DRK

- First Responder Kressbronn

- RTH Christoph 17 aus Kempten

- stv. Kreisbrandmeister

         

< zurück